House of Lia


Voguing ist nicht nur ein Tanzstil, es ist eine Lebenseinstellung. Dieser Tanzstil hat seinen Ursprung in Harlem, New York, und kam in den 70er - 80er Jahre in der Ballroomszene auf. Es ist eine Kultur der Gay- Community. Es geht darum, dass diese Community in der Gesellschaft akzeptiert wird. Sie fordert Mitspracherecht, Anerkennung, Respekt und Loyalität.

Inspiration für Voguing bildet das Vogue Magazin. Inhaltlich werden Models nachgeahmt und ihre Fashion in Szene gesetzt. Individualität und Echtheit steht im Vordergrund.

"Du bist wichtig und von Relevanz. Du bist der König oder die Königin."

Das "House of Lia" wurde Anfang 2019 von Gaetano Sibilia ins Leben gerufen. Ein House symbolisiert eine Gruppe oder besser gesagt eine Familie. Das Ziel von "House of Lia" ist, den Tanzstil Voguing in der Schweiz bekannter zu machen, damit diese Kultur mehr wertgeschätzt wird und dem Tanzstil Respekt entgegengebracht werden kann. Das Ziel ist es, allen Menschen und insbesondere der LGBTQ - Community ein Ventil zu bieten, damit sie sich in der Community einfinden und sich selbst sein können.

Das "House of Lia" besteht aus verschiedenen Kulturen und Persönlichkeiten. Jeder ist auf seine Art einzigartig und bewegt sich sehr individuell. Obwohl wir verschieden sind, ist die Harmonie im Einklang. Dies kann nur zu Stande kommen, da der Tanz und die Passion gegenüber dem Voguing bei allen Mitgliedern vorhanden ist und miteinander  und untereinander geteilt wird. 

"House of Lia" ist eine Gemeinschaft, die miteinander arbeitet und miteinander wächst. Respekt, Loyalität und Zusammenhalt ist sowohl der Kern des Houses, wie auch die Einstellung gegenüber der Ballroomszene. Insbesondere wenn es um das Bewusstsein geht, was wir den Menschen weitergeben wollen.

Das "House of Lia "ist bemüht, diese Grundsätze durch Tanzstunden und Workshops zu vermitteln. 


(Für mehr Infos zu Tanzstunden klicke auf "Stunden" und für Workshops siehe unter Agenda)

Instagram: houseoflia_